print

Tiramisu

Für Partys, für Feste, für die Familie, für Gäste – alle lieben Tiramisu.

Für eine luftigere Creme mischen wir die Mascarpone mit aufgeschlagener Sahne. So entsteht Schicht für Schicht ein himmlischer Genuss. Und obenauf? Spritzen wir passend dazu mit dem Toppits Spritzbeutel und den beiliegenden Tüllen kleine Wölkchen.

Zutaten

Für 10 Portionen
3   Eier
125  g Zucker
500  g Mascarpone
400  g Schlagsahne
2  Pck. Sahnesteif
250  g Löffelbiskuit
250  ml kalter Espresso oder Kaffee
2  EL Backkakao (Kakaopulver ohne Zucker)
Zubereitung
210 min
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

1. Schritt

Fürs Tiramisu 3 Eier trennen, die Eiweiße werden nicht benötigt (hier gibt es einen Tipp zum Einfrieren). Eigelbe in einer Schüssel mit dem elektrischen Handmixer glatt rühren.

2. Schritt

125 g Zucker und 2 EL Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sich ein klarer Sirup gebildet hat. Den sehr heißen Sirup unter Rühren auf höchster Stufe unter das Eigelb schlagen und 5 Minuten weiterschlagen, bis sich eine hellcremige Masse gebildet hat.

3. Schritt

500 g Mascarpone kurz unter die Eimasse rühren, bis die Masse schön glatt ist. 400 g Schlagsahne mit dem Handmixer aufschlagen. 2 Päckchen Sahnesteif einrieseln lassen, unterrühren und die Sahne komplett steif schlagen. Mit einem Schneebesen oder einem Teigschaber unter die Mascarponecreme heben. Die Creme kalt stellen.

4. Schritt

125 g Löffelbiskuit von beiden Seiten kurz in kalten Espresso oder Kaffee tunken und den Boden der Form damit auslegen. Ein Drittel der Creme mit dem Löffel aufstreichen. Restliche 125 g Löffelbiskuit ebenfalls von beiden Seiten kurz in den Espresso oder Kaffee tunken und eine zweite Schicht auf der Creme verteilen.

5. Schritt

Für die restliche Creme haben wir den Toppits® Spritzbeutel genutzt und mit der beiliegenden Lochtülle und der Sterntülle kleine Tupfen gespritzt. Für die großen Tupfen wurde einfach eine Ecke vom Spritzbeutel abgeschnitten.

Das Tiramisu mindestens 3 Stunden kühlen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Tipp

Wer das Tiramisu lieber ohne Kaffee mag, tunkt die Löffelbiskuits stattdessen einfach in Kakao. Das schmeckt auch Kindern. Und natürlich kann das Tiramisu so auch halb mit Kaffee und halb mit Kakao zubereitet werden.

Tiramisu in ovaler Auflaufform

Das Beste für Reste

Übrig gebliebenes Tiramisu mit Toppits® Alufolie oder Toppits® Frischhaltefolie abdecken, kühl stellen und innerhalb von 2 Tagen verzehren.

Verwandte Rezepte

Saftig, knusprig und mit dem Aroma von Zitrone, Kräutern und Knoblauch

Beeren-Parfait 25.09.2019

So cremig, so sahnig, so fruchtig – und einfach selbstgemacht

Klein und fein und mit einem Haps im Mund