Startseite > Rezepte > Rollbraten im Bratschlauch
print

Rollbraten im Bratschlauch

Rollbraten vom Schwein – zart, saftig und mit dem typischen Netzmuster

Doppelt geschützt: Dieser Rollbraten bleibt gut in Form in einem Netz, das es auf Wunsch beim Fleischer gibt. Und zart und saftig gelingt er im Bratschlauch, den es ganz einfach von Toppits gibt.

Zutaten

Für 6 Portionen
50  g Bacon (Schinkenspeck)
2   Möhren (ca. 150 g)
1   große Tomate
2   Zwiebeln
1   Knoblauchzehe
6  Stiele Thymian
   Salz, Pfeffer
1  EL Tomatenmark
300  ml Gemüsebrühe
1  EL Öl (z.B. Olivenöl)
1  TL Paprikapulver rosenscharf
  kg Schweinerollbraten im Netz
2  TL Speisestärke
2  EL Crème Fraîche
Zubereitung
170 min
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

1. Schritt

Backofen auf 160° Umluft (180° Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Toppits® Bratschlauch zuschneiden und darauf achten, dass das Schlauchstück an jeder Seite ca. 20 cm länger ist als der Rollbraten. Den Bratschlauch an einer Seite mit dem beiliegenden OptiVit® Ventil verschließen.

2. Schritt

50 g Bacon grob würfeln. 2 Möhren putzen und schälen. 1 Tomate waschen und trocknen. 2 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe schälen. Das Gemüse grob würfeln, mit dem Bacon in den Bratschlauch geben und mit 0,5 TL Salz mischen. Thymianblättchen von den Stielen zupfen und die Hälfte dazugeben. 1 EL Tomatenmark mit 100 ml Gemüsebrühe verrühren und ebenfalls auf das Gemüse geben.

Rollbraten im Netz ungegart im Toppits Bratschlauch

3. Schritt

1 EL Öl mit 1 TL Salz und 1 TL Paprikapulver verrühren und den Rollbraten im Netz von allen Seiten damit einreiben. Nach Belieben pfeffern. Den Braten auf das Gemüse legen und die zweite Seite des Bratschlauchs mit dem OptiVit® Ventil verschließen.

4. Schritt

Den Rollbraten im Bratschlauch auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 2,5 Stunden garen. Dabei darauf achten, dass der Bratschlauch nicht die Ofenseiten berührt – gegebenenfalls die Bratschlauchenden etwas abschneiden. Nach der Garzeit den Braten behutsam aus dem Schlauch nehmen und in Toppits® Alufolie wickeln.

5. Schritt

Für die Bratensauce den Bratensud mit dem Gemüse durch ein feines Sieb in einen Topf pressen. Mit 200 ml Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen. Ca. 2 gehäufte TL Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und unter Rühren in die Sauce gießen. Die Sauce kurz eindicken lassen. 2 EL Crème Fraîche unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Rollbraten auspacken, in Scheiben schneiden und mit der Bratensauce anrichten.

Tipp

Wer mag, kann die Sauce mit etwas Weiß- oder Rotwein verfeinern. Zum Rollbraten passen grüne Bohnen und Kartoffelpüree.

Rollbraten im Netz gegart im Toppits Bratschlauch

Das Beste für Reste

Bratenreste können 1 bis 2 Tage im Kühlschrank auf einem Teller bedeckt mit Toppits® Frischhaltefolie oder Toppits® Alufolie oder unter der praktischen Toppits® Abdeckhaube aufbewahrt werden. Auch andere Toppits Produkte, wie z.B der Zipper, eignen sich zur Aufbewahrung – auch der Sauce – perfekt.

Verwandte Rezepte

Gesunder Hingucker auf Deinem Grill-Buffet

Eine einfache und gesunde Variante deinen Lachs im Backofen zuzubereiten

Ein bisschen soft, ein bisschen fest, ein bisschen nussig, ein bisschen süß – und seeehr lecker