Startseite > Rezepte > Ratatouille mit Aubergine und Zucchini
print

Ratatouille mit Aubergine und Zucchini

Mediterrane Gerichte dürfen auf unserem Speiseplan nicht fehlen – ein leckeres Ratatouille gehört dabei zu unseren absoluten Favoriten! .

Ob als herzhafte Beilage oder als vollwertige Mahlzeit mit einem Stück Baguette serviert – Ratatouille lässt sich wunderbar in größeren Mengen vorbereiten und einfrieren. In einem 3 Liter Toppits® Papier-Gefrierbeuteln finden zwei Portionen ausreichend Platz und warten nur darauf, aufgetaut zu werden und hungrige Bäuche zu füllen.

Zutaten

Für 4 Portionen
1  large große Aubergine
2   Zucchini
1   Zwiebel
2   Paprika
2   Knoblauchzehen
5  ripe reife Tomaten
1  EL Tomatenmark
2  TL frisch gehackter Thymian
3  EL frisch gehacktes Basilikum
   Salz & Pfeffer
   Olivenöl
Zubereitung
25 Minuten
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

1. Schritt

In einer großen Pfanne Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Aubergine in kleine Stücke schneiden, in die Pfanne geben und mit Salz würzen. Braten, bis sie weich und leicht gebräunt ist. Dann auf einen Teller geben und beiseitestellen.

2. Schritt

Die Zucchini würfeln und etwa 3 bis 4 Minuten anbraten. Mit Salz würzen und dann ebenfalls auf einen Teller geben.

3. Schritt

Nun die Zwiebel und Paprikas klein schneiden und in der Pfanne anbraten. Den Knoblauch hacken, hinzufügen und alles gemeinsam für ca. 3 Minuten weiterbraten.

4. Schritt

Tomaten vierteln und mit eigenem Saft, Tomatenmark, Thymian und Salz in die Pfanne geben. So lange kochen, bis die Tomaten zu einer Soße zerfallen.

5. Schritt

Die vorgegarten Zucchini- und Aubergine-Stückchen zur Pfanne hinzufügen. Das Ganze aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und ohne Deckel nochmals 5 Minuten köcheln lassen.

Tipp:

Der mittelgroße 3 Liter Toppits® Papier-Gefrierbeutel bietet eine praktische Möglichkeit, übrig gebliebenes oder vorgekochtes Ratatouille im Tiefkühlfach haltbar zu halten. Dank des Standbodens lässt sich das Ratatouille problemlos in den Beutel füllen. Luftdicht und sicher verschlossen und im Gefrierfach aufbewahrt, bleibt selbstgemachtes Ratatouille frisch und ist allzeit einsatz- und servierbereit!

Hier erfährst du, was die innovativen Toppits® Papier-Gefrierbeutel so besonders und nachhaltig macht!

Verwandte Rezepte

Du hast Lust, etwas Neues auszuprobieren und bist auf der Suche nach einer veganen Fischalternative? Wie wäre es mit Karottenlachs? Das geschmackliche Vorbild ist Räucherlachs – nur ohne Lachs, dafür aus feinen Karottenstreifen.

Die schmecken einzeln und zusammen – und bringen viel Gemüse lecker auf den Tisch.

Auf der Suche nach einem Rezept für deine Halloween Party? Diese gefüllten Grusel-Paprika sind schnell zubereitet, duften und schmecken unwiderstehlich und sehen auf dem Esstisch schaurig-schön aus.