Startseite > Rezepte > Kassler im Bratschlauch
print

Kassler im Bratschlauch

Zusammen mit Kartoffeln und Sauerkraut wird’s eine komplette Mahlzeit.

Gepökelt und geräuchert wird Schweinefleisch zum Kassler. Wir bestreichen das Fleisch mit körnigem Senf und garen es dann zusammen mit Sauerkraut und kleinen Kartoffeln einfach und lecker im Bratschlauch. Essen ist fertig!

Zutaten

Für 4 Portionen
600  g kleine Kartoffeln (z. B Drillinge)
1   Zwiebel
1  Bund Petersilie
400  g Sauerkraut
1  TL Salz
1  TL Zucker
150  ml Gemüsefond
200  EL körniger Senf
Zubereitung
80 min.
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Toppits® Bratschlauch zuschneiden und darauf achten, dass das Schlauchstück an jeder Seite ca. 20 cm länger ist als das Kasslerstück. Den Bratschlauch an einer Seite mit dem beiliegenden OptiVit® Ventil verschließen.

Schritt 2

600 g kleine Kartoffeln waschen und trocknen. 1 Zwiebel schälen und grob würfeln. 1 Bund Petersilie fein hacken. Das Sauerkraut, die Zwiebelwürfel und die Kartoffeln in den Bratschlauch geben und mit 1 TL Salz, 2 TL Zucker und der Hälfte der Petersilie bestreuen. Mit 150 ml Gemüsefond aufgießen.

Ungegartes Kassler im Bratschlauch mit Kartoffeln und Sauerkraut

Schritt 3

Das Kasslerstück rundherum mit 2 EL körnigem Senf bestreichen. Auf das Sauerkraut in den Bratschlauch legen und diesen auch auf der anderen Seite mit dem OptiVit® Ventil verschließen. Das Kassler im Bratschlauch auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen 60 Minuten garen. Dabei darauf achten, dass der Bratschlauch nicht die heißen Ofenseiten berührt – gegebenenfalls die Bratschlauchenden etwas abschneiden. Nach der Garzeit aus dem Ofen nehmen, vorsichtig öffnen und mit der restlichen gehackten Petersilie servieren.

Tipp

Wer mag, streut sich für den kleinen Extrabiss noch ein paar Röstzwiebeln auf sein Sauerkraut.

Kassler im Bratschlauch, fertig gegart mit Kartoffeln und Sauerkraut

Das Beste für Reste:

Reste können 1 bis 2 Tage im Kühlschrank auf einem Teller bedeckt mit Toppits® Frischhaltefolie oder Toppits® Alufolie oder unter der praktischen Toppits® Abdeckhaube aufbewahrt werden.

Verwandte Rezepte

Selbstgemachte Ravioli? Sind gar nicht so schwer, denn unser Nudelteig ist geduldig und hält einiges aus.

Last Minute Idee für das Weihnachtsfest

Super Food – super Frühstück – super Tag!