Startseite > Rezepte > Veganer Lachs aus Karotten
print

Veganer Lachs aus Karotten

Du hast Lust, etwas Neues auszuprobieren und bist auf der Suche nach einer veganen Fischalternative? Wie wäre es mit Karottenlachs? Das geschmackliche Vorbild ist Räucherlachs – nur ohne Lachs, dafür aus feinen Karottenstreifen.

Vegane Gerichte sind in aller Munde und das zurecht: Denn es gibt viele, köstliche Alternativen zu Fisch und Fleisch, die nicht nur schnell zubereitet sind, sondern auch mit ihrem Geschmack überzeugen! So auch unser Karottenlachs!

Das Gericht lebt vor allem von der schmackhaften Marinade, die dem Gemüse eine unwiderstehliche Würze verleiht. Karottenlachs ist nicht nur eine raffinierte, pflanzliche Fischalternative, sondern wird frisch angerichtet und auf einem Bagel beim Brunch mit Freunden garantiert zu einem echten Hingucker! Wir zeigen dir, wie dir der Karottenlachs im Nu gelingt.

Zutaten

Für 4 Portionen
300  g Karotten
1  TL Flüssigrauch
2  TL Sojasauce
1  EL Reisessig (oder Essig der Wahl) oder Zitronensaft
2  EL Raps- oder Sonnenblumenöl
2  EL Leinöl
1  Prise Meeressalz
1  TL Ahornsirup
1  EL getrocknete Algen
Zubereitung
25-30 Min.
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

Die Karotten mit einem Gemüseschäler in dünne, längliche Streifen schneiden.

Schritt 2

Zum Dämpfen entweder einen Dampfgarer-Einsatz oder ein hitzebeständiges Sieb in einem großen Topf Wasser verwenden. Die Scheiben für ca. 5 Minuten dämpfen, bis sie weich sind.

Schritt 3

Die Karotten in eine Schüssel füllen und leicht abkühlen lassen.

Schritt 4

Dann die lauwarmen Karottenstreifen in einen Toppits® Zipper® Beutel geben und die Marinaden-Zutaten hinzufügen. Den Zipper® Beutel schließen und vorsichtig schütteln, bis alle Zutaten gut vermischt und die Karotten gleichmäßig von der Marinade bedeckt sind.

Schritt 5

Zuletzt noch die getrockneten Algen zu den marinierten Karotten hinzugeben, den Toppits® Zipper® Beutel luftdicht verschließen und mindestens eine Nacht lang im Kühlschrank ziehen lassen.

Schritt 6

Nach Lust & Laune servieren! Der Karottenlachs ist wunderbar vielseitig und schmeckt herrlich etwa auf Bagels, im Salat oder auch in Pasta, Quiches oder Wraps. Viel Spaß beim Nachkochen!

Tipp

Die marinierten Karotten halten – luftdicht verschlossen im Toppits® Zipper® Beutel – bis zu vier Tage im Kühlschrank.

Profi-Tipp: Einmal am Tag den Beutel wenden, damit die Streifen gleichmäßig mit Marinade bedeckt bleiben. Für alle, die es gerne besonders würzig mögen: Je länger die Karotten im Kühlschrank durchziehen, desto intensiver wird ihr Geschmack.

Nachhaltige Rezepte

Hast du jetzt noch mehr Lust auf einfache und nachhaltige Rezepte mit einem cleveren Twist? Wir haben auch für alle Naschkatzen unter euch etwas dabei, zum Beispiel dieses vegane Schokomousse Rezept. Auf unserer Website findest du nicht nur vielseitige Rezeptideen, sondern auch hilfreiche Tipps, Lebensmittel zu verwerten und haltbar zu machen.

Verwandte Rezepte

Gesunder Hingucker auf Deinem Grill-Buffet

Rollbraten vom Schwein – zart, saftig und mit dem typischen Netzmuster

In deinem Kühlschrank warten noch Blumenkohl-Reste auf dich? Mit diesem Rezept kannst du aus deinem übriggebliebenen Gemüse eine leckere und leichte Pizza-Variante zaubern.