Startseite > Rezepte > Gänsekeulen im Bratschlauch
print

Gänsekeulen im Bratschlauch

Knusprige Haut, zartes Fleisch – würzig und einfach lecker!

Gleich vier Gänsekeulen kommen in unserem Rezept in den Bratschlauch, so ist genug für alle da. Und dazu gibt es eine köstliche Sauce, die wir einfach aus den Zutaten zaubern, die schon im Bratschlauch für Würze und Aroma gesorgt haben.

Zutaten

Für 4 Portionen
2   Äpfel (z.B. Boskoop)
3   Zwiebeln
10   Backpflaumen
6  Stiele Thymian
3  Stiele Rosmarin
   Salz, Pfeffer
4   Gänsekeulen
300  ml Geflügelfond + eventuell mehr für die Sauce
50  ml Apfelsaft
Zubereitung
175 min
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

1. Schritt

Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Toppits® Bratschlauch zuschneiden und darauf achten, dass das Schlauchstück an jeder Seite ca. 20 cm länger ist als die 4 Gänsekeulen nebeneinander. Den Bratschlauch an einer Seite mit dem beiliegenden OptiVit® Ventil verschließen.

Vorbereitete Füllung und rohe Gänsekeulen im Toppits® Bratschlauch

2. Schritt

2 Äpfel waschen und trocknen. 3 Zwiebeln schälen. Alles in Achtel schneiden, Äpfel entkernen. Zusammen mit 10 Backpflaumen, 3 Thymianstielen und 3 Stielen Rosmarin gleichmäßig im Toppits® Bratschlauch verteilen. Die andere Hälfte des Thymians von den Stielen zupfen und die Blättchen zusammen mit 1 TL Salz und etwas Pfeffer vermischen. Die Gänsekeulen rundherum damit einreiben und auf die Früchte und Kräuter in den Bratschlauch legen.

3. Schritt

100 ml Geflügelfond und 50 ml Apfelsaft darüber verteilen und den Bratschlauch auch auf der anderen Seite mit dem OptiVit® Ventil verschließen. Die Gänsekeulen im Bratschlauch auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen zunächst 2 Stunden garen. Dabei darauf achten, dass der Bratschlauch nicht die Ofenseiten berührt – gegebenenfalls die Bratschlauchenden etwas abschneiden.

4. Schritt

Nach der Garzeit in einer Tasse 1 gestrichenen EL Salz mit 3 EL heißem Wasser mischen. Damit die Haut knusprig wird, den Bratschlauch vorsichtig oben aufschneiden und die Folie auseinanderziehen. Die Gänsekeulen mit dem vorbereiteten Salzwasser bepinseln und weitere 30 Minuten im offenen Bratschlauch garen.

5. Schritt

Nach der Garzeit die Gänsekeulen entnehmen, nebeneinander in eine ofenfeste Form legen und im ausgeschalteten Backofen kurz beiseitestellen. In der Zwischenzeit die Früchte und Zwiebeln ohne das Fett aus dem Bratschlauch entnehmen. Mit 200 ml Geflügelfond aufgießen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Falls die Sauce noch etwas zu dickflüssig ist, weiter mit Geflügelfond aufgießen. Wer die Sauce noch etwas feiner mag, passiert sie zusätzlich durch ein Sieb. Die Gänsekeulen aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce servieren.

Tipp

Wer mag, verfeinert die Sauce mit etwas Weiß- oder Rotwein.

Zu den Gänsekeulen schmecken zum Beispiel Knödel, Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree und Rotkohl.

Knusprige Gänsekeulen und feine Bratensauce

Das Beste für Reste

Das Beste für Reste: Die Gänsekeulen können 1 bis 2 Tage im Kühlschrank auf einem Teller bedeckt mit Toppits® Frischhaltefolie oder Toppits® Alufolie oder unter der praktischen Toppits® Abdeckhaube aufbewahrt werden. Auch andere Toppits Produkte, wie z.B der Zipper, eignen sich zur Aufbewahrung von Fleisch und auch Sauce perfekt.

Verwandte Rezepte

Nussknöpfchen 02.10.2019

kleine weihnachtliche Leckerbissen

Ein ganzes Haus zum Naschen

Selbstgemachte Ravioli? Sind gar nicht so schwer, denn unser Nudelteig ist geduldig und hält einiges aus.