Startseite > Rezepte > Crumble aus Obstresten
print

Crumble aus Obstresten

Für einen oder für viele: In maximal 10 Minuten vorbereitet – den Rest macht der Ofen.

Der Apfel schrumpelt schon ein wenig lustlos vor sich hin und ist als Rohkost nicht mehr knackig genug? Im Tiefkühlfach liegen noch ein paar einsame Beeren? Perfekt für den Crumble! Wir bringen auch kleine oder überreife Obstreste unter eine süß-knusprige Streuselhaube.

Zutaten

Für 2 Portionen
225  g Obst (z.B. 1 Apfel, siehe auch unser Tipp)
30  g Butter
30  g Zucker
60  g Mehl
   1 Prise Salz
Zubereitung
35 min
Schwierigkeitsgrad

Zubereitung

1. Schritt

Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Obst putzen, je nach Sorte nach Belieben schälen und würfeln und auf 2 ofenfeste Tassen oder Schälchen verteilen.

2. Schritt

30 g Butter in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe schmelzen. Von der Hitze nehmen. 30 g Zucker, 60 g Mehl und 1 Prise Salz mischen. Die Mischung zur geschmolzenen Butter geben und mit einer Gabel einrühren, sodass Streusel entstehen. Die Streusel auf das Obst in den 2 Tassen verteilen und den Crumble 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Tipp: Wer größere Mengen Obst verbrauchen möchte, nutzt eine Auflaufform und vervielfacht passend dazu die Obst- und Streuselmenge.

Tipp

Crumble lässt sich mit jedem Obst zubereiten. So können auch nicht mehr ganz so frische oder leicht verderbliche Früchte (z.B. Pflaumen, Nektarinen, Pfirsiche) köstlich verwertet werden. Reste an überreifen oder leicht verderblichen Beren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren) können zur längeren Lagerung im Toppits® Gefrierbeutel eingefroren werden. Sie kommen dann ganz nach Bedarf und noch gefroren unter die Streusel in den Crumble. Den Rest erledigt der Ofen.

Crumble mit dicken Streuseln in kleinen Förmchen

Das Beste für Reste

Werden nicht beide Crumble aufgegessen, die Tasse einfach mit Toppits® Alufolie bedecken. Am nächsten Tag nach Belieben noch einmal 5 Minuten bei 180 °C Umluft warm-knusprig aufbacken.

Verwandte Rezepte

Dieser Klassiker geht immer

Focaccia Rezept 06.05.2020

Locker und saftig im Teig und ein Hingucker auf dem Tisch