print

Zupfbrot

Perfekt für Partys, Picknick oder als leckeres Abendbrot

Fluffig-lockeres Brioche Brot, gefüllt mit Pesto und Räucherlachs – wer kann da widerstehen? Und gibt es doch mal Reste, frieren wir sie einfach ein.

Zutaten

Für 16 Portionen
500  g Mehl
2  EL Zucker
30  g Zucker
1  TL Salz
1  Pck. Trockenhefe
1   Ei (Größe L)
100  g Butter
200  ml Milch
6   Frühlingszwiebeln
1  Bund Dill
100  ml Olivenöl
2  EL Zitronensaft
   Pfeffer
200  g Räucherlachs
Zubereitung
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

500 g Mehl, 2 EL Zucker, 1 gestrichenen TL Salz und 1 Pck. Trockenhefe in eine Schüssel geben und gut vermischen. 1 Ei zufügen.

Schritt 2

100 g Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. 200 ml Milch hinzufügen, handwarm erwärmen. Langsam die Butter-Milch-Mischung zum Mehl gießen und alles mit den Knethaken des Mixers 2-3 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Schritt 3

In der Zwischenzeit 6 Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. 1 Bund Dill waschen, trocken schütteln und grob abzupfen. Zwiebeln und Dill in ein hohes Gefäß geben und mit 100 ml Olivenöl und 2 EL Zitronensaft mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4

200 g Räucherlachs in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Kastenform mit unserem Tipp mit Toppits® Backpapier auslegen.

Schritt 5

Den Teig nach dem Gehen gut durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 30 × 70 cm) ausrollen. Das Frühlingszwiebel-Dill-Pesto daraufgeben und glatt streichen.

Brioche Teig bestrichen mit Pesto und belegt mit Lachs

Schritt 6

Den Teig längs halbieren. Die 2 Teighälften jeweils in 8 gleich große Rechtecke schneiden. Den Räucherlachs verteilen. Jedes Rechteck von der kurzen Seite aufrollen und aufrecht nebeneinander in die mit Toppits Backpapier vorbereitete Kastenform stellen. Abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Schritt 7

Inzwischen den Ofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Das Zupfbrot ca. 40-45 Minuten backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen, klebt kein Teig am Stäbchen, ist das Zupfbrot fertig. Nach dem Backen ca. 15 Minuten abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Noch warm oder kalt genießen.

Tipp

Lecker dazu ist ein Radieschen-Dip. Dafür 200 g Radieschen putzen und klein würfeln. 1 Bund Schnittlauch waschen, trocken schütteln und mit der Schere in feine Ringe schneiden. 500 g Quark in eine Schüssel geben. Einen halben TL Salz, 2 TL Zucker, etwas Pfeffer, Radieschen, Schnittlauch und 3 EL Zitronensaft dazugeben und gut verrühren.

Zupfbrot auf Backpapier mit Kräuter-Dip in der Schüssel
Zupfbrot auf Backpapier mit Kräuter-Dip in der Schüssel

Das Beste für Reste:

Kleine Reste vom Zupfbrot lassen sich perfekt in einem Toppits Doppelverschluss-Gefrierbeutel SafeLoc 1-2 Tage bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Wer noch ein halbes Brot über hat, kann dieses im Stück in einem Toppits Gefrierbeutel einfrieren. Bei Bedarf dann aus dem Beutel nehmen und unaufgetaut im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) auf ein mit Toppits® Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 25-30 Minuten backen. Ist weniger als ein halbes Brot übrig, verkürzt sich die Backzeit.

Verwandte Rezepte

Die perfekte kalte Sommersuppe

French Toast 25.09.2019

Armer Ritter im festlichen Gewand

Schokokuchen 02.10.2019

Wunderbar saftig und schokoladig und mit einem Augenzwinkern dekoriert

Wir verwenden Cookies, um die korrekte Funktionsweise einer Website zu gewährleisten, für Marketingzwecke und Reichweitenanalysen und um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genaueres dazu erfahren Sie per Klick auf die Schaltfläche "Weitere Informationen".