Startseite > Rezepte > Bratapfelkuchen
print

Bratapfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen

Passend zur kalten Jahreszeit kreierte Food Bloggerin Monsiermuffin einen leckeren Bratapfelkuchen. Die Weihnachtssaison kann also starten.

Zutaten

Für 12 Portionen
250  g weiche Butter
160  g Rohrohrzucker
200  g Marzipan
6   Eier
500  g Dinkelmehl
1  Pck. Backpulver
125  ml Milch
12   kleine Äpfel (z.B. Elstar oder Jonagold)
   Puderzucker
Zubereitung
20 Min + 60 Min Backzeit
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

Den Ofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Butter und Zucker mit dem Schneebesen des Handrührgeräts schaumig aufschlagen. Das Marzipan in Stücke schneiden und unter den Teig geben. Die Eier nach und nach hinzugeben. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Schritt 2

Eine Fettpfanne oder große Auflaufform mit Toppits® Backpapier auslegen. Den Teig in die Form geben und glattstreichen.

Schritt 3

Die Äpfel waschen und entkernen. Die besten Apfelsorten zum Backen sind Kochäpfel wie Elstar oder Jonagold. Ein kleiner Tipp am Rande: Äpfel von unten entkernen, der Stiel muss dabei nicht entfernt werden und kann gerne mitbacken. Das sieht nicht nur natürlicher und schöner aus, er ist danach auch viel einfacher zu entfernen!

Schritt 4

Die entkernten Äpfel im Ganzen hochkant in den Teig drücken. Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 60 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben, fertig ist der versunkene Apfelkuchen! Jetzt einfach nur noch genießen.

Verwandte Rezepte

Focaccia Rezept 06.05.2020

Locker und saftig im Teig und ein Hingucker auf dem Tisch

Knackig-frisch und mit einem knusprigen Topping – perfekt nicht nur für heiße Tage

Ein ganzes Haus zum Naschen