print

Beeren-Parfait

So cremig, so sahnig, so fruchtig – und einfach selbstgemacht

Dieses sahnig-fruchtige Parfait machen wir ganz ohne Eismaschine einfach mit dem Mixer. Dann ab in die Kastenform, einmal richtig durchfrieren und das Eisessen kann beginnen.

Zutaten

Für 12 Portionen
125  g Himbeeren
125  g Blaubeeren
125  g Brombeeren
50  g Gelierzucker 2:1
3   Eier (Größe L)
1   Vanilleschote
100  g Zucker
500  g Schlagsahne
1  Pck. Sahnesteif
Zubereitung
35 Minuten (+8 Stunden Kühlzeit)
Schwierigkeitsgrad

Vorgeschlagene Produkte

Zubereitung

Schritt 1

Kastenform großzügig mit Toppits® Frischhaltefolie auslegen. Beeren waschen und trocknen. Jeweils 75 g jeder Beerensorte in einen kleinen Topf geben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit 50 g Gelierzucker 2:1 mischen. Aufkochen und 3 Minuten unter ständigem Rühren weiterkochen. Anschließend das heiße Fruchtpüree in eine andere Schüssel umfüllen, 5-10 Minuten abkühlen lassen und zum vollständigen Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2

3 Eier trennen, Eigelbe in eine Rührschüssel geben. Die Eiweiße werden nicht verwendet. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Zum Eigelb geben.

Schritt 3

100 g Zucker und 2 EL Wasser in einen kleinen Topf geben und bei kleiner bis mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei vor allem zu Beginn nicht zu viel rühren. Der Zuckersirup soll keine Farbe annehmen und nicht sprudelnd kochen, sondern lediglich klar werden. Temperatur bei Bedarf entsprechend reduzieren.

Schritt 4

Die Eigelbe und das Vanillemark mit dem Handmixer kurz verquirlen. Den noch sehr heißen Zuckersirup in einem dünnen Strahl langsam zum Eigelb gießen und alles mit dem Handmixer ca. 5 Minuten hellcremig aufschlagen. Bis zur Verwendung kühl stellen.

Schritt 5

500 g Schlagsahne kurz aufschlagen, 1 Pck. Sahnesteif einrieseln lassen und die Sahne komplett steif schlagen. Die Sahne in 3 Portionen mit dem Schneebesen unter die Eigelbmasse heben, die erste Portion kräftiger unterrühren, die anderen behutsamer unterheben. Etwa ein Drittel der Masse (200 g) unter das Fruchtpüree rühren.

 

Schritt 6

Die Hälfte der weißen Masse in die Kastenform geben. Die Hälfte der Beerenmasse darübergeben. Beide Schichten mit einem Esslöffel von oben nach unten verswirlen, dabei ruhig mutig sein. Vorgang wiederholen. Die überstehende Toppits® Frischhaltefolie über die Creme klappen und das Beeren-Parfait mindestens 8 Stunden einfrieren.

Schritt 7

Das Beeren-Parfait ca. 5-10 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen. Folie zur Seite klappen und das Parfait auf einen passenden Teller stürzen. Löst sich das Eis nicht sofort mit der Folie aus der Kastenform, die Form 5-10 Minuten stehen lassen. Frischhaltefolie vom gestürzten Parfait entfernen. Das Parfait mit den restlichen Beeren und nach Belieben mit einigen Minzblättchen dekorieren. Der Eis-Effekt auf den Beeren entsteht, wenn die frischen Beeren ebenfalls eingefroren werden und dann bei Raumtemperatur antauen.

Das Beste für Reste:

Reste des Beeren-Parfaits in Toppits Frischhaltefolie wickeln, zurück in die Kastenform geben und einfach wieder einfrieren.

Tipp:

Wir haben eine 20 cm lange Kastenform benutzt. In der 30 cm langen Form wird das Parfait etwas flacher, aber genauso lecker.

Verwandte Rezepte

Die Erdbeer-Kuppeltorte ist unser Highlight im Sommer. Die Torte ist schnell und einfach selbstgemacht und schmeckt überzeugend lecker.

Backen mit mehr Genuss!

French Toast 25.09.2019

Armer Ritter im festlichen Gewand

Wir verwenden Cookies, um die korrekte Funktionsweise einer Website zu gewährleisten, für Marketingzwecke und Reichweitenanalysen und um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genaueres dazu erfahren Sie per Klick auf die Schaltfläche "Weitere Informationen".