Startseite > Tips & Tricks > Naschen ohne lange Auftauzeit
print

Naschen ohne lange Auftauzeit

Wie du mit den Toppits® Gefrierbeuteln ganz schnell Gebäck auftaust

Wenn dich die Lust auf etwas Süßes überkommt, dann muss es einfach schnell gehen! Und der leckere Kuchen oder die selbstgemachten Kekse, die du in weiser Voraussicht eingefroren hast, brauchen bestimmt ewig, bis sie aufgetaut sind. Oder doch nicht? Probier es doch mal mit diesem ganz einfachen Trick.

11. April 2018, 10:31 Uhr

Was du brauchst:

Und so geht’s:
Eingefrorene Kekse oder Kuchen lassen sich am besten im Umluftbackofen mit eingeschaltetem Kaltluftgebläse auftauen. Unser Tipp: Lass das Gebäck einfach in unserem Gefrierbeutel, wenn du es in den Ofen legst. So kannst du es später ganz frisch auspacken und sofort genießen.

Frisch aufgetauter Kuchen
Frisch aufgetauter Kuchen

Vorgeschlagene Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Kuchen- und Keksbäckerinnen und -bäcker kennen das bestimmt: Der Kuchen ist im Ofen und ein Eiweiß oder Eigelb ist noch übrig. Einfrieren ist da eine mögliche Lösung.

Die Butter war im Angebot und nun muss sie gut gelagert werden? Oder ein ganzes Stück Butter wird nicht benötigt? Oder von der selbstgemachten Kräuterbutter ist noch etwas übrig? Kein Problem, Butter lässt sich hervorragend einfrieren.

Brot wegwerfen zu müssen, weil die Hälfte des Laibes trocken geworden ist, ist ärgerlich und muss nicht sein. Brot lässt sich nämlich ganz einfach einfrieren. Wie das funktioniert, verrät unser Tipp.